Zinschance: Immobilien als Kapitalanlage

Die Zinsen sind historisch tief, aber Sie wollen trotzdem Ihr Vermögen weiter planen und aufbauen? Dann lohnt es sich, über eine Immobilie als Kapitalanlage nachzudenken.

Es gibt viele Gründe, warum gerade jetzt der richtige Moment gekommen ist, mit einem Immobilienkauf als Kapitalanlage zu starten. Zunächst einmal sind die Zinsen derzeit an einem historischen Tiefpunkt, was zweierlei Auswirkungen mit sich bringt: Die Rentabilität von klassischen Anlagen, wie Staatsanleihen oder Aktien leidet, aber Darlehen können zu extrem niedrigen Konditionen bei der Bank aufgenommen werden.

Die Entwicklung des Immobilienmarktes spricht ebenfalls für den Erwerb einer Immobilie, denn Experten zufolge befindet sich der Markt in einem längst überfälligen Aufholprozess. Aber nicht nur in den Metropolen steigen die Preise und die Marktnachfrage, sondern auch der Raum Karlsruhe prosperiert stark. Dies schlägt sich in Rendite wieder, die sich auch nach Steuern sehen lassen kann: – Bis zu vier Prozent.

Was ist die richtige Immobilie für Sie?

Kurz gesagt: Es entscheidet nach wie vor die attraktive Lage über den Wert und Wiederverkaufswert einer Immobilie. Dies gilt für bereits gebaute Häuser, als auch für Neubauprojekte. In Karlsruhe sind ausreichend attraktive Lagen vorhanden. Die Arbeitslosenquote ist niedrig und die Zahl der Haushalte ansteigend.
Selbst wenn Sie im Umland eine Immobilie erwerben wollen, entscheidet die gute Lage. Das Umland ist gut angebunden. Zum einen steigen dann die Chancen bei einem Mieterwechsel, aber auch im Falle eines Wiederverkaufs. Ihr zuständiger Makler des sImmoCenters berät Sie hier zuverlässig.
Karlsruhe und der Landkreis sind ein dynamischer und innovativer Wirtschaftsstandort. Es gibt 194.000 Erwerbstätige im Kreisgebiet und mehr als 1/3 des gesamten Bruttoinlandsprodukts der Region „Mittlerer Oberrhein“ wird hier erwirtschaftet.

Doch welche Immobilien eignen sich besonders für die Kapitalanlage?

Das hängt vom Kapitaleinsatz und von Ihrer Risikobereitschaft ab. Welche Formen der Anlageimmobilie für Sie interessant sein können, stellen wir jetzt vor:

  • Häuser als Anlageimmobilien
    Einfamilien- und Doppelhäuser haben zum Teil einen großen Grundstücksanteil. Dadurch ist die Rendite etwas geringer. Was beim Vermieten ein Nachteil sein kann, bringt Ihnen einen Vorteil beim Wiederverkauf. Grundstücke gelten als werthaltige Anlage und erhöhen den Wert. Voraussetzung hierfür ist natürlich wieder eine gute Lage!
    Mehrfamilienhäuser bieten Ihnen eine größere Rendite. Wir unterstützen Sie auch gerne bei Leerstand, um neue Mieter zu finden. Gibt es Probleme dabei, sprechen Sie uns gerne an!
  • Wohnungen als Anlageimmobilien
    Falls Sie sich für ein Mehrfamilienhaus entschieden haben, ist neben der höheren Rendite auch Ihr alleiniges Entscheidungsrecht ein Vorteil gegenüber einer WEG (Wohnungseigentümergemeinschaft). In größeren Neubauprojekten bietet es sich an, einzelne Wohnungen als Teileigentum zu erwerben und zu vermieten. Ein besonderes Thema könnte hier das Konzept des Betreuten Wohnens sein.
  • Gewerbeimmobilien als Anlageimmobilien
    Diese Anlage zeichnet sich durch lange gewerbliche Mietverträge aus (bis zu 20 Jahren). Gleichzeitig ist aber auch das Risiko gut abzuwägen, welches durch Marktschwankungen entstehen könnte oder durch Bönitätsverlust des Mieters. Die Gefahr eines Leerstandes ist deutlich höher bei Auszug des Mieters und erschwert den Verkauf.
    Unsere Wirtschaft im Raum Karlsruhe wächst kontinuierlich und stabil. Die Entwicklung im Bürobereich ist gut. Karlsruhe hat wenig Leerstand zu verzeichnen. Eine Investition in diesem Bereich bedarf einer intensiven Planung mit Ihrem Makler des sImmoCenters und dem Vermögensberater.

Grundsätzlich sollte bei sämtlichen Anlageimmobilien auf einen adäquaten Kaufpreis zu einer guten Miete geachtet werden. Hier können wir gerne für Sie eine Immobilieneinschätzung vornehmen.

Gute Anlagen sind Immobilien, die gepflegt werden

Es ist anders als bei einer Finanzanlage: Häuser wollen umsorgt werden. Eine gute Kapitalanlage will mindestens jährlich auf den Prüfstand gestellt werden. Wenn Sie aber wollen, dass Ihre Immobilienanlage sich den Ansprüchen der Mieter immer wieder anpasst und damit stabile Rendite abwirft, muss jemand dauerhaft ein Auge darauf haben. Als Faustregel hierbei gilt, dass der Kaufpreis innerhalb von 30 Jahren nochmals investiert werden muss, um den Immobilienwert zu erhalten. Sprechen Sie uns an, wenn wir dies für Sie planen sollen.

Pro Contra
Renditeerwartungen können recht präzise errechnet werden
Wertverlust möglich
Niedriger Zinssatz sorgt derzeit für attraktive Darlehenskonditionen
Risiko bleibt durch die Konzentration des Kapitals
Gute Lage und adäquate Vermietung / Nutzung
Gute Betreuung
Leerstandsrisiko
Guter Wiederverkaufswert
 
Gute Entwicklung von Karlsruhe im Bereich Immobilien und Wirtschaftswachstum
 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.