Traumhaus ist das, was man daraus macht: Reihenendhaus mit Ausbaupotential im Bieterverfahren

Außenansicht
Blick in den Garten
Wohnküche
Speicher
Hausrückseite
Grundriss EG
Grundriss OG
Erfahren Sie mehr im Exposé
Verkaufsinteresse?

Ihr Ansprechpartner

David Langeloh

David Langeloh

Immobilienkaufmann (IHK) Zusatzqualifikation Immobilienassistent

0721 / 146 - 23 45

Objektdetails

Objektnummer 2021-kk-0104
Lage 76187 Karlsruhe  (Nordweststadt)
Typ Reihenendhaus
Kategorie Wohnobjekte

Objektbeschreibung

ACHTUNG: AUFGRUND SEHR HOHER NACHFRAGE SIND KEINE WEITEREN BESICHTIGUNGEN MEHR MÖGLICH

Selten hat man die Gelegenheit in einer so zentrumsnahen und doch familienfreundlichen Umgebung seine Wohnträume auf einem Grundstück mit einem großen Gartenanteil zu verwirklichen. Dieser ist zwar, wie für ein Reihenhaus üblich, recht schmal, dafür aber überlang und bietet Platz für Spaß, Spiel, Erholung sowie für den eigenen Obst- und Gemüseanbau.

Das zugegeben etwas in die Jahre gekommene Reihenendhaus wurde wahrscheinlich ursprünglich ca. 1926 gebaut und ca. 1963 geringfügig vergrößert. Jetzt ist es wieder Zeit, die Ideen und Vorstellungen einer neuen Generation umzusetzen. Hierbei ist besonders das Ausbaupotential des Dachbodens zu erwähnen. Eine Erweiterung des Hauses Richtung Garten, ähnlich der Nachbarbebauung, ist gemäß Bauordnungsamt vorstellbar. Dies muss jedoch im Einzelfall mit einer konkreten Anfrage beim Bauordnungsamt geprüft werden.

Die Eigentümer dieser Immobilie möchten den Preis in einem fairen und transparenten Bieterverfahren ermitteln. Das Mindestgebot beträgt € 399.000,00. Sie als Käufer zahlen keine Maklercourtage. Das erhöht Ihren finanziellen Spielraum.

Sie haben ausreichend Zeit, die Immobilie zu prüfen und notwendige Modernisierungsmaßnahmen für sich zu kalkulieren. Im Anschluss können Sie Ihre Finanzierung aufstellen und sich auf das Verfahren vorbereiten.

Lage

Die eigentliche Bebauung des Karlsruher Stadtteils Nordweststadt begann mit dem Städtischen Klinikum sowie mehreren Kasernen im Jahr 1907. Viele Wohnsiedlungen entstanden auch erst nach dem Zweiten Weltkrieg. 1975 wurde die Nordweststadt zum Karlsruher Stadtteil eingemeindet. Heute zählt dieser über 12.000 Einwohner.

Zwei größere Lebens­mit­tel­märkte sichern die Nahversorgung. Die Innenstadt erreicht man per Auto, Fahrrad, Bus oder S-Bahn schnell und problemlos. Sieben Kinder­gär­ten sowie Schulen aller Art sind ein weiteres Plus.

Entfernungen:
AWO Kita Pamina: ca. 2 min zu Fuß
Kath. Kindergarten St. Konrad: ca. 2 min zu Fuß
Waldorfkindergarten Rudolf Steiner: ca. 11 min zu Fuß
Grundschule und Realschule am Rennbuckel: ca. 6 min zu Fuß
Werner-von-Siemens-Schule (Grund-, Werkreal- und Ganztagsschule): Fuß- und Busweg gesamt ca. 9 min
Humboldt Gymnasium: Fuß- und Busweg gesamt ca. 9 min
Heisenberg Gymnasium: Fuß- und Busweg gesamt ca. 18 min
Johannes Kepler Privatschule Realschule/Gymnasium: Fuß- und Busweg gesamt ca. 14 min
Erich-Kästner-Schule für Hörgeschädigte und Sprachbehinderte Kinder: ca. 8 min zu Fuß

Sportplätze von zwei Sportvereinen: direkt vor der Tür
KIT Campus West: ca. 4 min zu Fuß
Städtisches Klinikum: ca. 2 min mit dem Auto

Rewe und Penny: ca. 4 min mit dem Auto
Wochenmarkt Nordweststadt Dienstag und Samstag: ca. 2 min mit dem Auto

Bushaltestelle Barbaraweg (Bus Nr. 70, NL3): 30 m - Anschluss an Haltestelle Entenfang Fahrtzeit 6 min
Tramhaltestelle Hertzstraße (Tram 2, E): 550 m, Fahrtzeit zum Hbf ca. 18 min
Marktplatz: ca. 26 min gesamt Fuß- und Tramweg

Zustand

Alter Altbau
Art sanierungsbedürftig
Erschließung vollerschlossen
Baujahr1926

Flächen und Räume

Wohnfläche ca.82,87 m²
Grundstücksfläche ca.548,00 m²
Gesamtzahl aller Zimmer4
Anzahl der reinen Schlafzimmer3
Anzahl Badezimmer1

Kosten

Kaufpreis399.000 €
Courtageprov.frei

Ausstattung

Gartennutzungja
Badausstattung Badewanne
Bad mit Fenster
Böden Fliesen
Teppich
Dielen
Linoleum
Heizungsart(en) Zentralheizung
Befeuerungsart(en) Elektroheizung
Dachform Walmdach
Bauweise Massiv
Unterkellerung ja

Bausubstanz und Energieausweis

EnergieausweistypBEDARF
gültig bis08.03.2031
Endenergiebedarf316,30
PrimärenergietraegerElektroenergie, Erdgas leicht
WertklasseH
Ausstelldatum09.03.2021

Weitere Angaben zum Objekt

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Datenschutz an.

Beschreibung der Ausstattung

Substanz:
Kelleraussenwände Beton
Aussenwände vermutlich Hohlblocksteine
Innenwände vermutlich Schlackensteine
Geschossdecken Holzbalkendecken, im Keller teils Kaiserdecke
Dacheindeckung des Haupthauses: Bieberschwanzziegel ca. 1999 erneuert
Dacheindeckung des Anbaus: Seite über Bad ältere Bieberschwanzziegel, Seite über Schlafzimmer Aluprofil mit Dämmung von ca. 2015

Ausstattung:
Gaszentralheizung über 40 Jahre alt, Pumpe 04/2009 erneuert
Konvektoren (bis auf ein Zimmer im OG)
Warmwasserbereitung dezentral: im Bad Junkers Gasdurchlauferhitzer
Teil der Stromleitungen im Haupthaus aus 60iger Jahren
Hausanschluss Strom bereits unterirdisch vorhanden, Bezug derzeit noch über Dachanschluss, noch kein Termin zur Umstellung bekannt
älteres Tageslichtbad mit Badewanne, Waschbecken und WC
Hauseingangstür in Alu
überwiegend doppelt isolierverglaste Alurahmenfenster von 1993
Kunsttsoffrollläden
im Garten Brunnen mit Pumpe

Keller: Waschküche mit WC, Heizungskeller, Abstellraum, ehemalige Werkstatt

Besonderheiten:
Gemeinsamer Anschluss mit Nachbarhäusern an die Versorgungsleitungen für Gas, Wasser, Strom; gemeinschaftlicher Anschluss an Abwasserkanal - siehe Bewilligung §4 für Eintragung im Grundbuch Abt. 2

Sonstige Angaben

Informationen zum Bieterverfahren:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Startgebot beträgt 399.000,- €.
Das Gebotsverfahren läuft transparent, geheim und fair ab. Sie bieten über eine sichere und sparkasseneigene Plattform, dem "Sparkassen-Bieterportal". Sollten Sie Interesse an der Teilnahme haben, geben Sie uns bitte Bescheid. Sie erhalten Login-Daten, mit denen Sie bieten und den Verlauf beobachten können.

Die Gebotsphase findet am 30.06.2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr statt.
Gerne informieren wir Sie über dieses Verfahren und die Angebotsbedingungen.
Jeder Bieter hat einen Finanzierungsnachweis auf Anforderung im Vorfeld vorzulegen. Bei Kunden der Sparkasse Karlsruhe reicht eine mündliche Auskunft Ihres Beraters.

Zur Klarstellung:
Hier handelt es sich um ein Bieterverfahren das dazu dient, einen gerechten Preis zu finden.
Nach erfolgtem Zuschlag am 30.06.2021 an den Höchstbietenden, wird vorbehaltlich der Zustimmung des Verkäufers ein Notartermin in der ersten Hälfte Juli 2021 vereinbart.
Grundlage für den Kaufvertrag sind die üblichen gesetzlichen Bestimmungen.
Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen viel Glück und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen.
Die Ausführungen sind nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Ein Obligo der S-ImmoCenter GmbH auf Vollständigkeit und Darstellung des Verfahrens besteht nicht.